Altersteilzeit (ATZ) - sanfter Übergang in die Rente

Autor: ihr-rentenplan.de

Altersteilzeitmodelle werden staatlich gefördert - denn durch Altersteilzeit zahlen ältere Arbeitnehmer länger in die Rentenversicherung ein.
 
Die Rentenversicherung in Deutschland befindet sich im Umbruch: Im Jahr 2029 wird die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre abgeschlossen sein. Gleichzeitig werden aber immer weniger ältere Menschen überhaupt eingestellt.

Der Gesetzgeber versucht sich mit steigenden Beiträgen für Arbeitnehmer, Nullrunden für Rentner und eben der Erhöhung des Renteneintrittsalters zu behelfen. All diese Schritte bringen jedoch nur kurzfristige Entlastung, Ziel muss es sein, ältere Arbeitnehmer generell länger zu beschäftigen.

Länger in Altersteilzeit arbeiten - die Förderung ist einen Blick wert
Diesem Ziel dient das Konzept der Altersteilzeit. Sie soll älteren Arbeitnehmern zu einem gleitenden Übergang in den Altersruhestand verhelfen und jüngeren gleichzeitig den Einstieg erleichtern. Das Altersteilzeitgesetz (AtG) sieht eine Förderung zunächst bis zum Jahr 2009 vor.

Wir informieren Sie ausführlich über das Konzept Altersteilzeit, zeigen auf, welche verschiedenen Modelle es gibt und stellen Rechte und Pflichten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gegenüber. Außerdem finden Sie bei uns Hinweise auf besondere Regeln zur Altersteilzeit, die für Beamte und Lehrer gelten.
 
 
 

Banner 468x60