Fragen und Antworten zur gesetzlichen Rente

Autor: ihr-rentenplan.de

Was versteht man unter den drei Säulen der Altersversorgung?
Die so genannten "drei Säulen" sind das Fundament, auf das sich unser Rentenversicherungssystem stützt. Bei der ersten Säule handelt es sich um die gesetzliche Rentenversicherung. Die zweite Säule ist die betriebliche Altersvorsorge und die dritte Säule die private Rentenversicherung.

Keine für sich allein kann Wohlstand im Alter garantieren, das war schon bei der Schaffung des Rentensystems vor über 110 Jahren bekannt. Stattdessen soll die Kombination dieser drei Säulen...

>> Ganze Antwort anzeigen


Die gesetzliche Rente allein reicht nicht mehr aus - Was hat sich in den letzten Jahren getan?

Die gesetzliche Rente in Deutschland existiert seit mehr als 110 Jahren. Sie baut seit der Rentenreform von 1957 auf dem Prinzip des Generationenvertrages auf, das heißt, die arbeitende Generation finanziert die Rente der Älteren. Dieses System trägt einen gewissen Wert in sich, es erträgt politische Schwankungen ebenso wie dynamische Anpassungen auf Lohnveränderungen - nur eines verträgt es nicht: den demographischen Wandel. Die Möglichkeit, die Zahl der Rentenempfänger könne einmal die Zahl der Erwerbstätige...

>> Ganze Antwort anzeigen
 

Kann ich mich auf die gesetzliche Rente allein verlassen?
Auf die gesetzliche Rente allein sollte sich niemand mehr verlassen. Sie beruht auf dem Umlageverfahren, das heißt, die arbeitende Generation zahlt die Rentenbeiträge für die ältere Generation. Durch den demographischen Wandel arbeiten allerdings immer weniger Menschen, immer mehr werden Empfänger von Sozialleistungen. Andere nutzen auch die Möglichkeit eines Kredites, um sich den bisherigen Lebenswandel zu erhalten.

Daher funktioniert dieses Prinzip nicht mehr. Neben der gesetzlichen Rente gibt es allerdings weitere Möglichkeiten, die auch staatlich gefördert werden, beispielsweise die Riester-Rente, die betriebliche Alters...

>> Ganze Antwort anzeigen
 

Welche Alternativen existieren zur gesetzlichen Rentenversicherung?
Die gesetzliche Rente war in ihrer gesamten Geschichte niemals alleinige Form der Altersversorgung. Stets gab es weitere Möglichkeiten, den Wohlstand im Alter zu unterstützen: Die Betriebsrente (die sogar noch älter ist als die gesetzliche Altersversorgung) und die private Rentenversicherung sind weitere Möglichkeiten. Zusammen bilden diese Formen die drei Säulen der Altersversorgung.

Der Abschluss einer betrieblichen und privaten Rente wird zwar allgemein als sinnvoll angesehen, jedoch sollte man vor der Entscheidung mehrere Angebote ei...

>> Ganze Antwort anzeigen


Was versteht man unter dem Altersteilzeit-Modell?

Die Altersteilzeit ist ein Modell, das älteren Arbeitnehmern ermöglichen soll, ihren Beruf länger auszuüben, ohne aber Vollzeit arbeiten zu müssen. Gleichzeitig soll sie die Arbeitgeber ermutigen, gleichzeitig junge Kräfte einzustellen um beispielsweise die Übergabe von Arbeitsinhalten zu erleichtern. Unter bestimmten Voraussetzungen wird die Inanspruchnahme von Altersteilzeit staatlich gefördert - bewirkt sie doch, dass ältere Arbeitnehmer länger in die Rentenkasse einzahlen. So kann sich die Nutzung für Arbeitgeber u...

>> Ganze Antwort anzeigen

Was für Voraussetzungen muss ich mitbringen, um Altersteilzeit nutzen zu können?

Die Inanspruchnahme von geförderter Altersteilzeit (ATZ) ist an einige Bedingungen geknüpft. Zunächst muss der Arbeitnehmer das 55. Lebensjahr vollendet haben. Darüber hinaus ist der Nachweis einer längerfristigen Beschäftigung vonnöten. Letztendlich muss auch der Arbeitgeber mitspielen, denn auch dieser hat einige Verpflichtungen zu erfüllen, bevor Förderung nach dem Altersteilzeitgesetz gewährt wird. Die Förderung von Altersteilzeit ist zunächst bis zum Jahr 2009 möglich. Wahlfreiheit (zusammen mit de...

>> Ganze Antwort anzeigen

Was muss ich als Arbeitgeber zur Altersteilzeit beachten?
Altersteilzeit (ATZ) eignet sich hervorragend zur Weitergabe von Unternehmens-KnowHow - und wird obendrein noch gefördert. Arbeitgeber sind verpflichtet, für jeden Mitarbeiter, den sie in ein Altersteilzeitmodell aufnehmen, einen neuen Mitarbeiter einzustellen oder einen Auszubildenden zu übernehmen. Die Arbeitszeit darf auf 50% reduziert werden, jedoch müssen erhöhte Beiträge zur Sozialversicherung und ein höheres Gehalt gezahlt werden. Im Gegenzug erhält der Arbeitgeber Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit, die au...

>> Ganze Antwort anzeigen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Banner 468x60